CVJM bei Facebook CVJM bei Twitter CVJM bei Youtube CVJM bei Instagram
Spenden Button
4 Jungs sitzend
Kinder im CVJM-Programm
Tiefland
Tiefland
Strand bei Lima
Strand bei Lima
Lima
Lima
ACJ in Lima
ACJ in Lima

Peru

Aktion Hoffnungszeichen fördert folgende Projekte in Peru 

 

 

 


      Hintergrundinformationen über Peru

      Das Land an der Nordwestküste Südamerikas ist mit 1.285.220 km² mehr als dreimal so groß wie Deutschland, hat aber nur ein Drittel der Einwohnerzahl. Peru wird von Nord nach Süd durch die Gebirgskette der Anden geteilt.

      Es gibt drei geografisch und klimatisch sehr unterschiedliche Zonen: die Küstenregion "costa" ist im Sommer (Dez.-März) sehr heiß, sonst kühler, das Hochland "sierra" hat subtropisches und der Regenwald am Amazonas "selva" tropisches Klima.

      Bedingt durch die Kolonialzeit ist Peru stark von der spanischen Kultur geprägt worden. Neben 47% indigener Bevölkerung gibt es 37% Mestizen, 13% europäischer Herkunft und 3% asiatischer und afrikanischer Herkunft; Spanisch ist Landessprache, die indigene Bevölkerung spricht auch Quechua und Aymara.
      89% der Bevölkerung gehören der römisch-katholischen Kirche an.

      Peru ist seit 1821 unabhängig und wird seit 2001 von einem demokratisch gewählten Parlament als Republik regiert. Die Entwicklung des Landes ist seitdem vor allem in der Küstenregion voran gegangen. Der Anteil der Bevölkerung, die mit weniger als 1 US-Dollar auskommen muss, beträgt ca. 10%. Grundlegende Bildung ist für fast alle Kinder gewährleistet, sodass die Analphabetenrate nur 12% beträgt.

      Die ACJ Peru (YMCA) Lima wurde 1920 gegründet. Die Arbeit findet heute in 5 Zentren der Hauptstadt Lima und in Trujillo, im Norden des Landes statt. Beschäftigt sind insgesamt ca. 200 Mitarbeiter. Schwerpunkte sind Sport-, Freizeit- und Bildungsangebote und ein umfangreiches Entwicklungsprogramm in den "Pueblos jovenes" (den Elendsvierteln).

      Schauen Sie sich hierzu auch einen kurzen Film an, den ein Spender bei seinem letzten Besuch in Lima gedreht hat. 

      (Angaben zur Landeskunde: www.auswaertiges-amt.de)