FAQ Leuchtkästen

Einfach auf die Frage klicken, um die Antwort zu sehen:

Sind die Leuchtdreiecke für den Außenbereich geeignet?

Ja: die Leuchtkästen werden nach dem neusten Stand der Technik hergestellt, d.h. die LEDs sind IP 65 (staubdicht / Schutz gegen Strahlwasser) und der Konverter IP 68 (staubdicht – Schutz gegen andauerndes Untertauchen). Des weiteren:

  • das Transparent an sich ist nicht 100 % wasserdicht, darf es auch nicht sein
  • da das Acrylglas sich ausdehnt, darf es nicht fest eingespannt werden
  • eindringendes Wasser und Schwitzwasser kann durch Ablauflöcher im unteren Bereich ablaufen
  • die Installationen sind so angebracht, dass kein stehendes Wasser anliegt
  • durch Temperaturwechsel entstehendes Schwitzwasser führt zu keiner Gefährdung

Mit anderen Worten: die Transparente sind zu 100% für den Außeneinsatz geeignet.

Sind die Leuchtdreiecke für den Innenbereich einsetzbar?

Ja, sie sind geeignet für Events oder Veranstaltungen, indem man sie dort aufstellt und mittels eines Kabels an einer Steckdose anschließt.

Bei dem Dreieck (Formleuchtkasten) käme dann noch ein Standfuß hinzu, damit es nicht umfällt.

Kann man den Leuchtkasten an einer Wand anschrauben? Ist ein Befestigungsset dabei?

Ja, den Leuchtkasten kann man an die Wand schrauben. Dafür ist er gedacht, außer bei den Vereinen, die noch einen Standfuß mit dazu bestellen um das Logo zum Hinstellen benutzen zu können.

Auf Befestigungsmaterial wurde bewusst verzichtet, da die Untergründe der Wände und ihre Beschaffenheit sehr unterschiedlich aufgebaut sein können (z.B. Holz, Rigips, Hohlblockstein, Mauerwerk usw.).

Die Befestigung sollte mit drei Schrauben beim Dreieck und vier beim rechteckigen Transparent erfolgen.

Einfach durch die Rückwand bohren und mit den für den Untergrund passenden Dübeln und Schrauben befestigen.

Für die Zuleitung muss ebenfalls ein Loch in die Rückwand oder in die Seite gebohrt werden, je nachdem von wo das Kabel eingeführt werden soll.

Was sonst noch gut zu wissen ist...

  • die Leuchtkästen werden nach dem neusten Stand der Technik hergestellt, d.h. die LEDs sind IP 65 (staubdicht / Schutz gegen Strahlwasser) und der Konverter IP 68 (staubdicht – Schutz gegen andauerndes Untertauchen).
  • das Transparent an sich ist nicht 100 % wasserdicht, darf es auch nicht sein
  • da das Acrylglas sich ausdehnt, darf es nicht fest eingespannt werden
  • eindringendes Wasser und Schwitzwasser kann durch Ablauflöcher im unteren Bereich ablaufen.
  • die Installationen sind so angebracht, dass kein stehendes Wasser anliegt
  • durch Temperaturwechsel entstehendes Schwitzwasser führt zu keiner Gefährdung

Mit anderen Worten: die Transparente sind zu 100% für den Außeneinsatz geeignet.

Weitere Einsatzmöglichkeiten

Die Leuchtkästen sind natürlich nicht NUR für den Außeneinsatz geeignet, sondern auch für Events oder Veranstaltungen, indem man sie dort aufstellt und mittels eines Kabels an einer Steckdose anschließt.

Bei dem Dreieck (Formleuchtkasten) käme dann noch ein Standfuß hinzu, damit es nicht umfällt.